Sachbuch: Morgen weiß ich mehr

​Wussten Sie schon, dass heutige Schüle​r in der Zukunft 10 bis 15 Jobs allein bis zu ihrem 38 Lebensjahr haben werden? Oder haben Sie sich als Lehrer und Medienberater schon einmal gefragt, wie man junge Menschen darauf vorbereitet, dass in 10 bis 20 Jahren durch die Folgen der Digitalisierung möglicherweise rund 50 Prozent aller Menschen über keinen Job mehr verfügen, so die dramatische Prognose der vielzitierten Studie "The Future of Employment" ("Die Zukunft der Beschäftigung") von den beiden Forschern Carl Benedict Frey und Michael Osborne von der Universität Oxford? In dem Sachbuch Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution von Michael Lindner und Marcus Klug​, welches im März 2017 zum "Buch des Monats" erkoren wurde, werden die möglichen Auswirkungen der Digitalisierung auf Bildung und Arbeit näher beleuchtet. Wie können wir die Fallstricke, Risiken und Chancen dieser Entwicklung besser erkennen und dementsprechend handeln? Und vor allem: Wie verändern wir die Perspektive, wie werden wir mehr zu Gestaltern des digitalen Wandels?

Im Buch enthalten sind:​

  • ​4 Kapitel zu den Schwerpunkten "Zukunftsvisionen", "Lernen im digitalen Wandel", "Wissens-und Kreativarbeit" sowie "Strategie"
  • 3 Interviews mit Ralph Müller-Eiselt (Experte für digitale Bildung), Ehrenfried Conta Gromberg (Smart Business Concepts) und Thomas Sattelberger (Ex-Telekom-Personalvorstand)
  • ein Komponenten-Anhang mit mehr als 120 Komponenten zu solchen Themen wie "Ihre persönliche Online-Weiterbildung", "Eigene Wissensprodukte entwickeln und vertreiben", "Tools für produktives Arbeiten und agiles Management" und "Das virtuelle Büro"
  • zusätzliches Video-Material als Bonus, etwa ein Interview mit Prof. Dr. Dirk Baecker (Universität Witten/Herdecke) zum "Management im digitalen Wandel"