Abenteuer Digitale Zukunft: Neue Podcastserie

Marcus Klug begibt sich in der neuen 10-teiligen Podcastserie „Abenteuer Digitale Zukunft“ auf ungewöhnliche Expedition. Er ist davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft vor einer radikalen Veränderung steht, was die Folgen der Digitalisierung anbelangt. Seine Mission gleicht einem Trip durch die Abgründe dieser Entwicklung, um zu den Möglichkeiten in der Gestaltung vorzudringen. Angesprochen sind Kopfarbeiter und Kreative, die sich nach echtem Abenteuer sehnen.

Marcus Klug hat zusammen mit Michael Lindner das Sachbuch „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ geschrieben, welches im März 2017 zum „Buch des Monats“ erkoren wurde. Nun knüpft er an diese Veröffentlichung mit einer neuen 10-teiligen Podcast-Serie an: „Abenteuer Digitale Zukunft: Ihr Reiseführer durch unbekanntes Terrain“.

Die Idee zu dieser neuen Serie besteht darin, die digitale Zukunft zunächst hautnah in der Gegenwart zu sichten und sich mit einigen zentralen Ängsten zu beschäftigen, um von dort aus einen Trip durch unbekanntes Terrain zu unternehmen; zu den Möglichkeiten in der Gestaltung vorzudringen.

Deutschland ist immer noch ein Land des Din-A4-Denkens. Begriffe wie „Industrie 4.0“ oder „Lernfabrik 4.0“ verdeutlichen diesen Zusammenhang. Dabei wird die digitale Transformation viel zu einseitig betrachtet und statt Transformation im Denken und Kreativität lieber von Input-Output-Relationen gesprochen, von Prozessen und Optimierung, von Effizienz und Kontrolle.

Newsletter: Morgen weiß ich mehr

In unserem "Morgen weiß ich mehr"-Newsletter erhalten Kopfarbeiter und Kreative regelmäßig hochwertige Impulse zu der Frage, wie der digitale Wandel dazu genutzt werden kann, intelligenter zu lernen und zu arbeiten. Den Anfang macht ein kostenfreies E-Book mit 50 praktischen Impulsen.

Wer in Zukunft in diesen Vorstellungen in Bildung und Arbeit gefangen bleibt, kann schnell den Eindruck gewinnen, von der digitalen Entwicklung überrollt zu werden. Digitale Diktatur und Massenarbeitslosigkeit. Fremdbestimmung durch Algorithmen. Entgrenzung der Menschen und der Organisationen. Aufmarsch der Roboter.

Aber wie sieht es andersherum mit den Möglichkeiten aus, wie können Menschen und Organisationen, die viel mit Kopf und Computer arbeiten, zu Gestaltern des Wandels werden? Wie müssen sich die Rahmenbedingungen in Bildung und Arbeit verändern, damit das zukünftig besser gelingen kann?

So spricht Marcus Klug beispielsweise mit Thomas Sattelberger über die Frage, wie sich die Rahmenbedingungen in Bildung und Arbeit in Deutschland verändern müssen, um in Zukunft die eigene Kreativität mehr zu entfalten. Oder im Interview mit Boris Gloger geht es um das Prinzip der Selbstorganisation. Die nächste höhere Stufe in der Entwicklung von Organisationen im Übergang zum digitalen Zeitalter.

Dabei ist das „Abenteuer Digitale Zukunft“ wie eine Art von Bildungsthriller angelegt, der Sie von Woche zu Woche neben außergewöhnlichen Impulsen und Zusammenhängen ebenso mit irritierenden und verstörenden Gedanken konfrontiert.

Freuen Sie sich also auf diese neue ungewöhnliche Podcastserie, die ab dem 13. Mai startet!

Marcus Klug

Marcus Klug, geboren 1977, ist Redner, Blogger und Autor. Neben seiner Tätigkeit als Blogger und Formatentwickler für das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) an der Universität Witten/Herdecke hat er bereits vor über zwei Jahren damit begonnen, zusammen mit Michael Lindner das Sachbuch „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ zu schreiben, welches im März 2017 zum Buch des Monats erkoren wurde. Das Sachbuch bildet die Basis zu einem eigenen Expertenprogramm als Speaker: „Wissensabenteuer für die digitale Zukunft“. Mehr Infos unter: www.marcusklug.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.