Aufruf zur Unterstützung des Projekts „Gesundheit – ein besonderes Gut?“ der Universität Witten/Herdecke

Was Sie immer schon über das deutsche Gesundheitssystem wissen wollten und nie zu fragen wagten, können Sie demnächst in dem Online-Kurs „Gesundheit – ein besonderes Gut?“ der Universität Witten/Herdecke erfahren. Aus insgesamt vier verschiedenen Perspektiven bekommen Sie grundlegendes Wissen in Fragen der gesundheitlichen Versorgung vermittelt und das völlig kostenfrei! Alles, was Sie dafür unternehmen müssen, ist lediglich für diesen Online-Kurs bis zum 22. Mai 2013 mitabzustimmen! Erfahren Sie mehr.

Hier der Link zur Abstimmung.

Die Universität Witten/Herdecke nimmt derzeitig an dem Wettbewerb „MOOC Production Fellowship“ teil. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, die Digitalisierung als Möglichkeit für Innovation innerhalb der universitären Wissensvermittlung und Lehre zu begreifen. Mit dem Wettbewerb greifen der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und iversity diese Entwicklung auf. Dabei steht die Abkürzung „MOOC“ für „Massive Open Online Courses“.

Das Thema des Wettbewerbsbeitrags der Universität Witten/Herdecke lautet wie folgt: „Gesundheit – ein besonderes Gut ? …… Eine multidisziplinäre Erkundung des deutschen Gesundheitssystems“.

Newsletter: Morgen weiß ich mehr

In unserem "Morgen weiß ich mehr"-Newsletter erhalten Kopfarbeiter und Kreative regelmäßig hochwertige Impulse zu der Frage, wie der digitale Wandel dazu genutzt werden kann, intelligenter zu lernen und zu arbeiten. Den Anfang macht ein kostenfreies E-Book mit 50 praktischen Impulsen.

Wie viel Ökonomie braucht das Gesundheitswesen? Was bedeutet für uns als Bürger eine gute Gesundheitsversorgung und wie kann sie für alle erschwinglich und volkswirtschaftlich bezahlbar bleiben? Welchen Entwicklungstrends unterliegt die moderne Kultur der Medizin? Derartige Fragen werden in diesem kostenfreien Online-Kurs beantwortet. Dabei richtet sich dieses Kursangebot nicht nur an Studierende und angehende Experten, sondern gerade auch an eine breitere interessierte Öffentlichkeit, die mehr zum Thema der gesundheitlichen Versorgung in Erfahrung bringen will.

Das Besondere an dem Konzept zu diesem Online-Kurs ist der multiprofessionelle Ansatz. Fragen der Gesundheitsversorgung werden aus vier unterschiedlichen Perspektiven behandelt:

  1. aus der ökonomischen Perspektive
  2. aus der ethischen bzw. philosophischen Perspektive
  3. aus der pflegewissenschaftlichen Perspektive und
  4. aus der medizinischen Perspektive

An diesem Kurs sind folgende Professoren von der Universität Witten/Herdecke beteiligt: Prof. Dr. Dirk Sauerland (Wirtschaftswissenschaft), Prof. Dr. Matthias Kettner (Kulturwissenschaft), Prof. Christel Bienstein (Pflegewissenschaft), Prof. Dr. Birger Priddat (Wirtschaftswissenschaft) und Prof. Dr. Max Geraedts (Medizin und Gesundheitsforschung).

Bei dem Wettbewerb werden insgesamt zehn Konzepte zu einem kostenfreien Online-Kurs prämiert, die dann für das WS 2013/2014 (die ersten fünf Kurse) und für das SS 2014 (weitere fünf Kurse) umgesetzt werden sollen. Die Preisträger erhalten je 25.000 Euro Förderung zur Realisierung des jeweiligen Online-Kurses.

Eines der Hauptkriterien für die Vergabe der Preise ist das Abstimmungsverfahren zu den einzelnen Online-Kursen. Bis zum 23. Mai 2013 läuft noch die öffentliche Abstimmung zu diesem Wettbewerb.

Um wieder unter die Top 10 der eingereichten Stimmen innerhalb des Wettbewerbs zu gelangen, benötigt das Konzept der Universität Witten/Herdecke allerdings noch einige Stimmen. Wer sich beteiligen möchte, findet hier den Link zur Abstimmung. Jede Stimme zählt!

Text: Marcus Klug

Marcus Klug

Marcus Klug, geboren 1977, ist Redner, Blogger und Autor. Neben seiner Tätigkeit als Blogger und Formatentwickler für das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) an der Universität Witten/Herdecke hat er bereits vor über zwei Jahren damit begonnen, zusammen mit Michael Lindner das Sachbuch „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ zu schreiben, welches im März 2017 zum Buch des Monats erkoren wurde. Das Sachbuch bildet die Basis zu einem eigenen Expertenprogramm als Speaker: „Wissensabenteuer für die digitale Zukunft“. Mehr Infos unter: www.marcusklug.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.