Anstiftung zum utopischen Denken: Die B-Society

In dem ersten Kapitel des Sachbuchs “Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution” geht es um Zukunftsvisionen und Utopien. Vorab stellen wir einzelne Zukunftsvisionen im Übergang zum digitalen Zeitalter unter der Rubrik „Morgen weiß ich mehr“ vor. Heute: Camilla Kring und die B-Gesellschaft. Erfahren Sie mehr über diese Idee in der beigefügten SlideShare-Präsentation mit eigenen Zeichnungen!

Utopisches Denken gehört zum digitalen Wandel dazu. Denn was heute noch wie Science-fiction klingt, könnte schon morgen Realität sein. Utopisches Denken ist auch die Grundlage für die B-Society in Dänemark, die 2008 von der Ingenieurin Camilla Kring ins Leben gerufen worden ist.

„Vergessen Sie endlich das Leben von acht bis vier“, sagt Kring, „und das Gerede von der Wochenarbeitszeit gleich mit dazu.“ Das Leben auf dem Lande ließ die Menschen einst mit den Tieren aufstehen. Das Leben in den Städten sollte sich dagegen nach den Erfordernissen der Industrialisierung mit ihren Fließbändern und Maschinen richten.

Heute aber steht der Übergang zum Zeitalter der digitalen Transformation an. „Und den packen wir nur, wenn wir von starren Zeitmustern endlich abkehren und Menschen zu Zeiten arbeiten lassen, an denen ihr Gehirn dazu bereit ist. Wir können nicht von Flexibilität reden und so zentrale Dinge außer Acht lassen.“

Newsletter: Morgen weiß ich mehr

In unserem "Morgen weiß ich mehr"-Newsletter erhalten Kopfarbeiter und Kreative regelmäßig hochwertige Impulse zu der Frage, wie der digitale Wandel dazu genutzt werden kann, intelligenter zu lernen und zu arbeiten. Den Anfang macht ein kostenfreies E-Book mit 50 praktischen Impulsen.

(Quelle: Die Schläfer, in: brand eins, Ausgabe 03/2008)

Die Präsentation beruht auf der Veröffentlichung des Sachbuchs „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“, welches im Sommer 2016 unter anderem auf Amazon.de publiziert wird.

Wollen auch Sie in Zukunft intelligenter lernen und arbeiten?

Sie wollen wissen, wie Sie in Zukunft intelligenter lernen und arbeiten können und wie Utopien Ihnen dabei helfen, die Gestaltung Ihrer Arbeit aus einer anderen Perspektive zu betrachten? Dann sollten Sie unbedingt auch den Video-Kanal zu unserem Sachbuch “Morgen weiß ich mehr” kostenfrei abonnieren. In den nächsten Monaten folgen nämlich noch zahlreiche Impulse und Interviews mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten in diesem Kanal, etwa ein Skype-Interview mit dem Berliner Journalisten und Bestseller-Autoren Markus Albers zur Zukunft der Arbeit.

Video-Kanal kostenlos abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCpeZncNtJnRhM8npO0uy3Yw

Unterstützen Sie uns auch auf Startnext!

Crowdfunding-Kampagne auf Startnext: https://www.startnext.com/m…

Marcus Klug

Marcus Klug ist Speaker, Blogger und Autor. Sein Fokus liegt auf folgender Frage: Wie können wir im digitalen Zeitalter smarter lernen und arbeiten und zu Gestaltern von morgen werden? Die Basis zu dieser Frage bildet der Blog "Digital ist besser | Intelligenter lernen und arbeiten". Daneben arbeitet er als Wissenskommunikator und Formatentwickler (Blogs, Web-Videos, Podcasts) für das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) an der Universität Witten/Herdecke. Treten Sie mit Marcus Klug in Kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.